eMail | Kontakt | Impressum  

Aktuell

Geförderte Projekte


Über uns

Gremien

BotschafterInnen

Förderrichtlinien

Gründerdarlehen

Satzung

Kapital


Vegeterra unterstützen

Testament

Testamentzusatz

Bankverbindung


Home > Aktuell


VEGETERRA aktuell - Ausgabe Nr. 15 /April 2012

Jubiläumsfeiern des VEBU im Juni:
die VEGETERRA-Stifter/innen sind kostenlos herzlich eingeladen!

Der VEBU (Vegetarierbund Deutschland), Gründer der Stiftung, wurde genau vor 120 Jahren am 7. Juni in Leipzig gegründet. Aus diesem Anlass bietet der VEBU im Juni sechs dezentrale Jubiläumsfeiern an, damit möglichst viele Menschen ohne eine zu weite Anreise dabei sein können. Alle nötigen Informationen und den Anmeldecoupon dazu finden Sie im beigefügten Faltblatt oder auch in „natürlich vegetarisch”, Ausgabe 2/12. Alle, die VEGETERRA schon als Zustifter/in (ab 500,- €) einmal oder mehrfach unterstützt haben, sind als kleines Dankeschön ganz herzlich kostenlos eingeladen (bitte bei der Anmeldung angeben). Sonst beträgt der Preis 24,- € für VEBU-Mitglieder und 29,- € für Nichtmitglieder. Wir würden uns sehr freuen, Sie an einem der Orte begrüßen zu können!

Ein wichtiges Datum für die Stiftung ist der Mai, denn dann wird die Fusion von VEGETERRA und VEGIN formal rechtskräftig. Im nächsten Rundbrief werden wir Sie dann mit allen Informationen zu der „neuen”, jetzt deutlich schlagkräftigeren Stiftung versorgen.


Seit dem letzten Rundschreiben hat die Stiftung die folgenden Projekte fördern können:

Das Welthaus Bielefeld e.V. konnten wir im Rahmen ihres Projektes „Lokaler Fleischkonsum – globale Folgen” unterstützen. Es wurden Bildungsmaterialien erstellt, Bildungsseminare und Infostände durchgeführt, ein Online-Quiz angeboten, es gab zahlreiche Presseveröffentlichungen und vieles andere mehr (siehe auch www.welthaus.de).

Erneut haben wir das „OBOA-Festival” gefördert, was schon traditionell sehr bewusst die vegetarische und vegane Ernährung in das Festivalkonzept einbezieht. Hier hat sich eine erfreuliche Zusammenarbeit über mehrere Jahre etabliert. Weitere Infos bietet die Webseite www.oboa.de.

Sehr gerne haben wir zur Durchführung des FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr)-Umweltkongresses 2011 in Premnitz in Brandenburg beigetragen. Die Verpflegung war vollständig vegetarisch bzw. vegan, weiterhin wurde vom VEBU ein Workshop gestaltet (www.foej-aktiv.de).


Außerdem ist der Veggietag in Braunschweig an uns herangetreten. Auch dieses Vorhaben haben wir sehr gerne unterstützt, reiht es sich doch in eine Vielzahl von Städten in Deutschland ein, die einen vegetarischen Donnerstag eingeführt haben. Die Entwicklung dieser VEBU-Kampagne können Sie auf der Seite www.donnerstag-veggietag.de verfolgen. Der Braunschweiger Veggietag präsentiert sich auf www.veggiday-braunschweig.de.

Schließlich wurde durch VEGETERRA der Tierrechtskongress 2012 im Januar in Hamburg gefördert, weil uns die Weiterentwicklung der Tierrechtsbewegung, bei durchaus vorhandener Kritik im Detail, sehr am Herzen liegt.

Sollten Sie keinen Internetzugang und Interesse an mehr Informationen zu den genannten Projekten haben, melden Sie sich sehr gerne.

Auf der letzten gemeinsamen Sitzung von Vorstand und Rat wurde entschieden, zukünftig bis zu 20 % der Stiftungsmittel etwas risikoorientierter als bisher anzulegen, um den Rücklauf der Erträge und damit unsere Fördermöglichkeiten zu verbessern. Eine erste Anlage von 50.000,- € erfolgte in den „Genussschein 2011 juwi renewable IPP” der GLS-Bank, ein Wertpapier zur Finanzierung von dezentralen Windkraft- und Photovoltaikanlagen. Hier erhält die Stiftung bei einem Anlagezeitraum von 10 Jahren 7 % Zinsen (gegenüber sonst 2 bis höchstens 3 %). Bei näherem Interesse an dieser Anlage informieren Sie sich bitte auf der Seite www.gls.de. 80 % des Stiftungskapitals werden weiterhin als sicheres Festgeld, das gesamte Stiftungskapital natürlich unverändert ausschließlich (dies legt auch die Satzung so fest) in ethischen bzw. nachhaltigen Finanzprodukten angelegt.

In Vorbereitung ist das Projekt Veggiesparen”. Hier kann der Stiftung ein Darlehen gegeben werden (die Summe bleibt also im Besitz des Darlehensgebers), die dann mit den Erträgen vegetarische bzw. vegane Vorhaben fördern kann. Die Anlage dieser Mittel erfolgt natürlich ausschließlich in Festgeldprodukten mit staatlicher und zusätzlich freiwilliger Einlagensicherung. Auch eine direkte Finanzierung (also nicht aus den Erträgen) vegetarischer Projekte prüfen wir zurzeit. Näheres dazu erfahren Sie in einem der nächsten Rundbriefe.

Soweit das Neueste von der Stiftung, viele Grüße aus Hannover,
eventuell ja bis zu einer der Jubiläumsfeiern im Juni!

Martina Scholz, Brenda Hilbig und Thomas Schönberger




Powerpointpräsentation:
Vegeterra Plakatserie

Vegeterra Rundbriefe:

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 20/ Okt. 2014 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 19/ Juli 2014 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 18/ Nov. 2013 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 17/ Juni 2013 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 16/ Nov. 2012 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 15/ April 2012 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 14/ Juni. 2011 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 10/ Juni 2009 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 9/ Nov. 2008 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 8/ Mai 2008 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 7/ Nov. 2007 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 6 / Juni 2007 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 5 / Sep. 2006 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 4 / Mai 2006 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 3 / Sept. 2005 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 2 / Feb. 2005 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 1 / Juni 2004 lesen